Schottland – Die Zeit meines Studiums

Philipp Klucznik
von Philipp Klucznik

Ich kann es einfach nicht anders sagen. Die Zeit, die ich während meines Auslandssemesters verbracht habe, war eine unglaubliche Erfahrung, welche ich einfach nicht missen möchte. Ich werde mich mit meinem heutigen letzten Blog-Eintrag kurz fassen und noch einmal zusammenfassen, warum ich es jedem rate ein Auslandssemester zu absolvieren.

Vor dem Abflug

Bevor es endlich soweit war, dass ich in den Flieger steige, muss ich zugeben, dass ich ziemlich aufgeregt war ob ich alles so hinbekomme, wie es von mir erwartet wird. Reicht mein Sprachniveau? Wie umfangreich wird das Lernpensum? Welche neuen Bekanntschaften mache ich? Diese Fragen waren tägliche Begleiter kurz bevor es los ging. Rückblickend denke ich, dass auch diese Ungewissheit ein Teil des Gefühls eines Abenteuers ausgelöst hat. Während diesem Abenteuer habe ich an mir selbst eine Entwicklung feststellen können in allen Fragen, die ich vorher hatte. Mein Sprachniveau hat sich (im alltäglichen, als auch im fachlichen) stark verbessert und ich habe diese gewisse Scham abgelegt, wenn man nicht seine Muttersprache spricht. Ich habe Routine entwickelt.

Uni

Fachlich war mein Aufenthalt an der University of the West of Scotland eine Herausforderung, da die Dozenten keine Unterschiede zwischen Native und Exchange Students machen. Während meines Aufenthaltes fand ich das natürlich nicht so prickelnd, allerdings ist man umso stolzer im Nachhinein, es auch ohne Bonus geschafft zu haben.

Erfahrungen

Der Teil, der für mich am wichtigsten ist, sind die neuen Bekanntschaften, die man knüpft. Ich habe es bereits mehrfach in meinen anderen Blogs oder Vlogs beschrieben, was für tolle Menschen ich kennenlernen durfte. Ohne diese Menschen wäre der komplette Aufenthalt nur halb so schön und die Erfahrung wäre eine andere gewesen. Ich bin unendlich froh den Schritt ins Ungewisse gewagt zu haben und einen wundervollen, wenn nicht den wundervollsten Teil meines Studiums in Schottland erlebt zu haben.

Somit beende ich meine Vlog- und Blog Reihe und hoffe den ein oder anderen vielleicht zu einem Auslandssemester bewegen zu können. Für mich war und ist es ein unvergessliches Erlebnis, an welches ich mich mein gesamtes Leben erinnern werde.

Join the adventure!

 

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.