Schottland – Wahnsinn!

Philipp Klucznik
von Philipp Klucznik

In zweieinhalb Wochen sitze ich bereits im Flieger Richtung Heimat. Bisher verging die Zeit in Schottland wie im Flug und ich glaube, ich habe trotz des kurzen Aufenthaltes Freunde, vielleicht sogar für’s Leben, gefunden. Das kann einen schon etwas sentimental stimmen. Die Momente die ich hier mit Menschen verschiedenster Kulturen teilen konnte, werden mir immer in Erinnerung bleiben. Umso lieber erinnere ich mich jetzt schon an die Ausflüge zurück, die ich hier mit meinen neuen, wie auch alten Freunden aus der Heimat erleben durfte. Aber nun genug der theatralischen Worte und viel Spaß während eines kurzen Auszuges meiner Reisen durch Schottland!


Isle of Arran

Einer meiner ersten Ausflüge ging zur Isle of Arran, wobei man „Arran“ nicht englisch „Ärren“ , sondern wie ein deutscher mitt-40er „Arran“ ausspricht. Diese Insel ist ein kleines Paradies für alle Golfspieler durch einen großen Golfplatz und Hobby-Alkoholiker, da sowohl Destillerie, als auch Brauerei vorhanden sind.

Isle of Arran Ausflug

Loch Lomond

Der zweite Trip ging an den größten See, den Schottland zu bieten hat – Loch Lomond. Wie man sieht war der Tag ideal für eine Berg-Steig-Action und der Ausblick war atemberaubend. Kurzer Fun-Fact am Rande:

Loch Lomond ist nur flächenmäßig der größte See (schottisch „Loch“). Er bildet die Grenze zwischen den Lowlands, in welchen ich mich die meiste Zeit befinde, und den Highlands. Loch Ness ist im Übrigen der tiefste, als auch der wasserreichste See.

Der zweite Trip ging an den größten See, den Schottland zu bieten hat - Loch Lomond. Wie man sieht war der Tag ideal für eine Berg-Steig-Action und der Ausblick war atemberaubend. Kurzer Fun-Fact am Rande: Loch Lomond ist der nur flächenmäßig der größte See (schottisch „Loch“). Er bildet die Grenze zwischen den Lowlands, in welchen ich mich die meiste Zeit befinde, und den Highlands. Loch Ness ist im Übrigen der tiefste, als auch der wasserreichste See.
Loch Lomond

Dieser Trip war der erste und einzige, den ich über eine Touri-Agentur gebucht habe. Ich muss sagen, man sieht zwar einiges an Sehenswürdigkeiten, doch verbringt man schon die meiste Zeit im Bus. Der erste Stop war bei den „Three Sisters“ in den Highlands, nahe des Drehortes für die bekannte Filmszene aus „James Bond – Skyfall“ wo Bond und M neben einem Aston Martin DB5 stehen.

Highlands
Felsen der „Three Sisters“ in Glen Coe

Loch Ness

Bei selbiger Bustour ging es anschliessend weiter nach Loch Ness, was die Hauptattraktion der Reise war (unter uns.. Loch Lomond ist besser).

Loch Ness
Loch Ness

Ich hatte die Gelegenheit dieses seltene Naturspektakel zu sehen. Doch keine Sorge, es ist nur eine perfekte Illusion!

Loch Ness
Loch Ness Illusion

Ayr

Das hier ist der wunderbare Sonnenuntergang in Ayr, wo meine lieben Kommilitonen Moritz, Thomas und Dung studieren. (Ich weiß – sehr kitschig :3)

Ayr Sonnenuntergang
Sonnenuntergang in Ayr

Isle of Skye

Das bisherige Highlight war die Tour zur Isle of Skye. Allerdings werde ich nicht viel hierüber erzählen, da ihr alles Sehenswerte auf Cosmo-X’ Youtube Account findet bzw. dem der Hochschule. 😉

Isle of Skye
Isle of Skye

Edinburgh

Städte-Trip! Leute Edinburgh ist das Highlight an ganz Schottland. Solltet ihr je nach Schottland fliegen, fahren oder sonst wie gelangen, geht nach Edinburgh. Eine Stadt, welche auf einer anderen Stadt erbaut wurde. 💥😳💥 ..Mindblowing..

Ich werde keine Tipps zur Aussprache geben, das müsst ihr selbst herausfinden. Aber ohne Quatsch – es lohnt sich!

Edinburgh
Edinburgh

Doch ich möchte auch nicht zu viel von Schottland vorweg nehmen, da ihr ja auch noch selbst hier ein wenig was erkunden sollt. Aber lasst euch gesagt sein, es ist ein wundervolles Land, mit wundervollen Menschen. Seht einfach selbst während eurem Semester hier!

Join the adventure!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.